Lesungen sind ...

... so wichtig für ein Buch, wie das Atmen für den Menschen. Die Seele des Buches kann besser aufgenommen werden und neue Eindrücke ergeben ein verändertes Bild.
Szenische Lesungen sind dabei besonders wirkungsvoll. Durch eine visuelle Darstellung gelingt es z.b. August Krause, seine Zuhörer in die Zeit Ende des 19. Jahrhunderts zu ziehen. Lana vom Wiesengrund verzaubert als Fee nicht nur Kinder und erzählt auf eine besondere Art und Weise die Geschichten aus dem Wiesengrund.Hier sollen die Lesungen rein mit kurzen Erläuterungen.




Lesungen für Kinder

lanamorassina.jpg

Lana vom Wiesengrund ist eine Fee und die Hüterin des Wiesengrundes. Sie erzählt den Kindern von der verzauberten Welt und berichtet von den phantastischen Abenteuern der Pflanzen und Tiere. Ob nun die Marienkäfer Paule und Jule auf der Suche nach dem schwarzen Punkt sind oder Apfeli und Würmeli den Windblättern folgen, Lana erlebt die Geschichten gemeinsam mit den Kindern.

Aber auch andere Autoren des Wiesengrund Verlages stellen ihre Bücher den kleinen und großen Zuhörern vor, wie beispielsweise Anette Felber oder Katha Seyffert.

Weiterlesen: Lesungen für Kinder li.png




Lesungen für Erwachsene

KrauseLesung.jpgDie Autorin Swetlana Neumann schlüpft in die Rolle der Helene Krause, um gemeinsam mit ihrem Mann den historischen Roman in einer szenischen Lesung vorzustellen. August Krause erzählt dabei aus seinem Leben und zieht die Zuhörer durch seine Darstellung in die Zeit des 19 Jahrhunderts. Die Lesung kommt einer kleinen Theatervorführung gleich und schnell vergisst das Publikum, dass eigentlich eine Lesung stattfindet.
Ab November 2016 schlüpfen die Autorin und ihr Mann in die Rollen neuer Helden aus dem Elbsandsteingebirge. Weiterlesen: Lesungen für Erwachsene